Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Die Schülerfirma „Läcka Schläcka Pausenverkauf“

Die Schülerfirma Läcka Schläcka Pausenverkauf wurde im Schuljahr 2009/2010 gegründet, nachdem es keinen Pausenverkauf mehr an der Schule gab.

Seit dieser Zeit organisieren die Schüler unter der Betreuung einer Lehrkraft den Pausenverkauf selbständig. Als Organisationsform dieser Übungsfirma wurde das Modell einer Aktiengesellschaft gewählt. Die Schüler kaufen sich symbolisch für 2€ eine Aktie und sind somit Teilhaber dieser Firma.

Der Einkauf der Waren, das Erstellen einfacher Gewinn- und Verlustrechnungen, das Führen eines Kassenbuches und die Erledigung von Bankgeschäften liegt alles in Schülerhand.

Das Hauptgeschäft ist der Pausenverkauf. Daneben bietet die Schülerfirma auch die Lieferungen von Backwaren für ein Klassenfrühstück an und übernimmt kleinere Cateringaufträge innerhalb der Schule. Einmal in der Woche gibt es Pizzazungen.

Zu Beginn des Schuljahres wird Bilanz gezogen. Bei der Jahreshauptversammlung wird das Jahresergebnis bekannt gegeben und die neuen Mitglieder eingeführt. Zwischen 8 und 15 Schülerinnen und Schüler arbeiten jedes Schuljahr in der Schülerfirma mit.

Laufen die Geschäfte gut, so freuen sich alle auf die große Belohnungsfahrt nach Rust in den Europapark. Diese findet meistens alle zwei Jahre statt. Bezahlt wird sie von den Gewinnen der Schülerfirma und oft ist auch noch Geld für ein gemeinsames Essen im Europapark übrig.